Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma BERUS24


1. Geltungsbereich
Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für gegenwärtige und zukünftige Rechtsbeziehungen zwischen der Firma BERUS24 und ihren Kunden. Falls die allgemeinen Geschäftsbedingungen im Widerspruch zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers stehen, haben die Geschäftsbedingungen von BERUS24 Vorrang, auch dann, wenn die Firma BERUS24 geringfügigen Abweichungen und Widersprüchen, von denen sie weiß, nicht widerspricht und die Bedingungen des Auftrags vollständig erfüllt.

2. Vertragsabschluss
Ein Vertrag wird geschlossen, indem BERUS24 den Auftrag schriftlich bestätigt. Die Bestätigung erfolgt umgehend, spätestens 2 Tage nach Eingang des Auftrags. Eine E-Mail ist für die Bestätigung ausreichend. Ein Vertragsabschluss kommt auch dann zustande, wenn BERUS24 die Bedingungen des Vertrags de facto erfüllt. Diese Vorschriften gelten ebenso für Änderungen und Ergänzungen des Vertrags.

3. Leistungen von BERUS24
BERUS24 verpflichtet sich, die Verkehrsvorschriften (StVO, StVG, StVZO) einzuhalten und ein technisch einwandfreies und sicheres Fahrzeug zur Verfügung zu stellen. Bei Antritt der Fahrt ist das Fahrzeug in sauberem Zustand. Das Fahrzeug muss entsprechend den Allgemeinen Kraftverkehrsversicherungbedingungen (AKB) versichert sein. BERUS24 kann dem Kunden ein anderes Fahrzeug als das vereinbarte stellen. Dabei muss die Fahrzeugklasse gleich oder besser sein. Alle Fahrten werden nur mit einem gestellten Fahrer durchgeführt. Alle Fahrer besitzen die Genehmigung gemäß dem Personenbeförderungsgesetz (PBefG). BERUS24 behält sich vor, die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag an ein anderes Unternehmen bzw. einen anderen Unternehmer abzutreten. In diesem Fall muss der Kunde benachrichtigt werden. Innerhalb von 3 Tagen nach der Benachrichtigung kann der Kunde von dem Vertrag zurücktreten.

4. Pflichten des Kunden
Der Kunde ist verpflichtet, alle Bestimmungen und technischen Vorschriften für die Nutzung des Fahrzeugs einzuhalten. Der Kunde muss den Weisungen des Fahrers Folge leisten. Bei unsachgemäßer Behandlung des Fahrzeugs kann der Vertrag fristlos gekündigt werden. In diesem Kündigungsfall behält sich BERUS24 vor, Entschädigung für den Verdienstausfall für die ganze Laufzeit des Vertrags zu verlangen. Außerdem kann BERUS24 verlangen, dass der Kunde für den durch die unsachgemäße Behandlung des gestellten Fahrzeugs entstandenen Schaden aufkommt. Dem Kunden bleibt es belassen nachzuweisen, dass der tatsächliche Schaden geringer ist als angegeben. Wenn BERUS24 aus Verschulden des Kunden die Leistungen nicht erbringen kann, z.B. weil der Kunde seine vertraglich vereinbarten Verpflichtungen nicht erfüllt, ist der Kunde weiter verpflichtet, den vereinbarten Betrag zu zahlen.

5. Zahlungsbedingungen
Die Zahlung erfolgt gemäß Rechnung, die an die vom Kunden angegebene Anschrift ausgestellt wird. Der Kunde hat die Rechnung innerhalb von 15 Tagen nach Erhalt zu bezahlen, wobei maßgeblich das Datum ist, an dem die Zahlung bei BERUS24 eingegangen ist. Barzahlung im voraus oder im Fahrzeug ist möglich, in diesem Fall wird die Rechnung auf Wunsch des Kunden per Post oder per E-Mail zugeschickt. Geldeinheit ist der Euro.

6. Stornierung
Wenn der Kunde mindestens 48 Stunden vor dem vertraglichen Datum der Leistung den Auftrag storniert, wird, wenn nichts Anderes vereinbart ist, eine einmalige Entschädigung für den organisatorischen Aufwand in Höhe von 20% des Auftragswerts zzgl. gesetzliche MwSt. erhoben. Wenn er den Auftrag weniger als 48 Stunden vorher storniert, wird ein Betrag von 50% des Auftragswerts zzgl. gesetzliche MwSt. erhoben. Wenn der Kunde nicht erscheint oder die Stornierung unmittelbar vor Vertragsbeginn erfolgt, wird ein Betrag von 100% des Auftragswerts zzgl. gesetzliche MwSt. erhoben.

7. Haftung von BERUS24
BERUS 24 haftet nur bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verletzung des Vertrags, dabei wird Kunden, die Unternehmer (natürliche/juristische Personen) sind, die im Rahmen ihrer unternehmerischen Tätigkeit handeln, nur der offensichtliche Schaden erstattet. Dies gilt nicht bei Schäden aus der Verletzung des Körpers, des Lebens und der Gesundheit des Kunden und bei Forderungen aufgrund von wesentlichen Ansprüchen sowie Forderungen auf Erstattung von Verzugsschaden (§ 286 BGB). Die Haftung im Falle eines Verstoßes gegen wesentliche Pflichten ist auf die vorgesehene typische Höhe der Erstattung beschränkt. Die Haftung gegenüber einem Kunden, der den Vertrag als Unternehmer abgeschlossen hat, ist auf die Höhe des typischen Schadens beschränkt, ausgenommen Verletzungen und Schäden an der Gesundheit des Kunden. Materieller Schaden, den BERUS24 verschuldet hat, wird nur dann erstattet, wenn er 1000 € nicht übersteigt, bei Vorsatz oder Fahrlässigkeit. Wenn das Fahrzeug aufgrund von Umständen höherer Gewalt nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden kann, haftet BERUS24 nicht. Schadenersatzforderungen des Kunden aus diesem Grund sind in jedem Fall ausgeschlossen.

8. Reklamationen
Der Kunde muss Beschwerden oder Mängel bei der Ausführung des Vertrags innerhalb von drei Tagen nach Feststellung bei der Firma BERUS24 anmelden. Wenn dies nicht geschieht, gilt der Vertrag als ordnungsgemäß erfüllt und BERUS24 hat Anspruch auf die volle Vergütung.

9. Gerichtsstand, anzuwendendes Recht, Bedingung der Schriftform
Wenn Kunden nicht der Gerichtsbarkeit von Deutschland oder eines anderen europäischen Staates unterstehen, ist der Gerichtsstand zu allen rechtlichen Fragen am Sitz der Firma BERUS24. Wenn der Kunde Unternehmer, juristische Person oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist, ist das Gericht am Ort der Registrierung von BERUS24 zuständig, wobei BERUS24 Klage gegen den Kunden am Ort, wo der Kunde registriert ist, einreichen kann. Für den Vertrag gilt deutsches Recht. Mündliche Absprachen mit BERUS24 oder seinen Vertretern sind nur wirksam, wenn sie schriftlich bestätigt wurden.